Mineralische Bodenbeschichtung

Unendliche Gestaltungsmöglichkeiten

Mineralische Bodenbeschichtung

Ob für die hochwertige Neugestaltung oder die Renovierung von Bodenflächen – der mineralische Spachtelboden wird sowohl im privaten Wohnbereich als auch in der Objektgestaltung höchsten Ansprüchen an Stil und Individualität gerecht.

Anwendungsbereiche

Floortec 2K-Mineralico SL 470 kann im Innenbereich beinahe überall zum Einsatz kommen – auch auf Bodenflächen mit Warmwasser-Fußbodenheizung. Aufgrund der mineralischen Materialbasis ist Mineralico nicht brennbar und daher auch für z. B. Fluchtwegbereiche einsetzbar.

Typisches Erscheinungsbild

Jeder Spachtelboden ist ein Unikat, denn bei den mit Floortec 2K-Mineralico SL 470 beschichteten Böden handelt es sich grundsätzlich um handwerklich erstellte Flächen.

Eigener Charakter

Aufgrund der handwerklichen Erstellung sind verschiedene Erscheinungsbilder im Rahmen der Strukturgebung nicht immer vermeidbar und gehören daher zum charakteristischen Bild eines mineralischen Spachtelbodens.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie gleich an. Schön, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

Die Einsatzgebiete im Überblick

Für alle Wohnbereiche

Gewerbliche Bereiche

mit Gehbelastung

[

Stuhlrolleneignung

(Rollen gem. EN 12529, Typ W (weich)

Für Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet

~

Brandklassifizierung: nicht brennbar!

Anforderung an den Untergrund

Nicht jeder Untergrund kommt für eine Beschichtung mit Floortec 2K- Mineralico SL 470 infrage. Geeignet sind ausschließlich intakte, mineralische Untergründe wie Beton, Zementestriche und Calciumsulfatestriche (Anhydrit), die eine ausreichende Festigkeit und die benötigte Tragfähigkeit aufweisen. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Untergrund eine ebene und rissfreie Oberfläche hat.

Da es sich bei Floortec 2K-Mineralico SL 470 um eine selbstnivellierende Bodenspachtelmasse handelt, können Flächen, die ein Gefälle haben, nicht beschichtet werden. Mineralische Spachtelböden haben in erster Linie dekorative Eigenschaften. Zur Nivellierung von Bodenflächen sind sie ungeeignet. Der Untergrund muss deshalb vor dem Auftrag des Spachtelbodens eben und glatt sein.

Verarbeitungszeiten und Nutzungsbeginn

 

Untergrundtemperaturen
Floortec 2K-Mineralico SL 470 kann nicht bei jeder Temperatur verarbeitet werden: Die Verarbeitung darf nur bei Untergrund- und Umgebungstempe- raturen von +15° C bis max. +25° C erfolgen. Fußbodenheizungen müssen mindestens 3 Tage vor der Verarbeitung ausgeschaltet bzw. auf max. +15° C bis +18° C heruntergefahren werden.

Bei neuen Heizestrichen sind die Aufheizvorschriften einzuhalten. Erst nach Abschluss dieser Heizphasen kann frühestens mit den Arbeiten begonnen werden. Bitte berücksichtigen Sie das bei der Planung Ihrer Beschichtungsmaßnahme.

Dauer der Ausführung
Bei optimalen Gegebenheiten benötigt Ihr Fachhandwerker für die Ausführung des Spachtelbodens mit Floortec 2K- Mineralico SL 470 etwa 4 Arbeitstage. Werden die Zeiten für die Vorbereitung und Trocknung hinzugerechnet, beträgt der Zeiteinsatz für die Bodenbeschichtungsmaßnahme insgesamt 5 bis 7 Arbeitstage.

Wenn an Ihrem Objekt zeitgleich andere Gewerke tätig sind, empfiehlt sich die Koor- dination bzw. Abstimmung, um das reibungslose Arbeiten aller Beteiligten zu gewährleisten. Während der Beschichtung mit loortec 2K-Mineralico SL 470, insbesondere bei der Versiegelung, ist unbedingt darauf zu achten, dass der Beschichtungsbereich staubfrei ist, da ansonsten mit Staub- oder Schmutzeinschlüssen in der Bodenoberfläche zu rechnen ist.

Untergrund vorbereiten,
nivilieren

Floortec 2K-Mineralico
SL 470 ausbringen

Grundierung der Fläche
Versiegelungssystem
aufbringen

Beginn der Nutzung

Bereits 24 Stunden nach der letzten Versiegelung ist Ihr mit Floortec 2K- Mineralico SL 470 beschichteter Boden begehbar. Die Versiegelung wird am vierten Tag aufgebracht und erst nach 7 Tagen erreicht sie ihre Endhärte (dies entspricht Tag 11 im Zeitstrahl). Wir empfehlen erst jetzt schwere Möbel einzuräumen. Seine endgültige Druckfestigkeit von ca. 30 N/mm2 erreicht der Spachtelboden nach
29 Tagen.

Die Fläche ist vorsichtig
begehbbar
Endhärte der
Versiegelung ist erreicht
Endhärte des mineralischen
Spachtelbodens Floortec 2K-
Mineralico SL 470 ist erreicht
(siehe S. 14)
Praxisratgeber

Weiterführende Informationen mit

  • Erscheinungsbild
  • Nutzung
  • Schutz
  • Pflege
  • häufig gestellten Fragen

Finden Sie im Praxisratgeber unseres Partners Brillux.

Für weitere Fragen oder eine Beratung, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

i

Praxisratgeber mineralische Bodenbeschichtung

PDF hier runterladen

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Für Ihre Fragen zu diesem und weitere Themen, rufen Sie uns einfach an oder schreiben SIe unseine E-Mail.